Netzwerke

Center for NanoScience

Das Center for NanoScience (CeNS) ist ein Kooperationsnetzwerk aus Arbeitsgruppen der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Technischen Universität München, Universität Augsburg und anderer Institutionen, das seit über 10 Jahren besteht. Es vereinigt und vernetzt Forschung in den Bereichen Physik, Chemie, Biologie, Medizin und Pharmazie.

nanoTUM Forschungszentrum der TUM

nanoTUM ist das Zentrum zur Forschung in Nanotechnologie, Materialwissenschaften und Lebenswissenschaften der Technischen Universität München, in dem Institute aus sieben Fakultäten der TU und angegliederte Institute zusammenarbeiten.

Netzwerk Nanosilber

Das Netzwerk NanoSilber wurde von 2011 bis 2014 im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert und wird seit 2015 vollständig durch die Partner finanziert. Verschiedene kleine und mittlere Unternehmen und Institutionen arbeiten zusammen, um Nanosilber in Herstellung, Verarbeitung, Anwendung, Produktion und Entsorgung weiter zu entwickeln. Dazu gehört auch eine sorgfältige Risikoanalyse.

NanoImpactNet

Kooperationsnetzwerk zur Schaffung einer Wissensbasis über die Risiken von Nanopartikeln auf Gesundheit und Umwelt, um eine sichere Herstellung und verantwortungsvollen Umgang mit Nanomaterialien zu gewährleisten. Empfehlungen für Regulationsmaßnahmen und Gesetzgebung. Förderung der Zusammenarbeit zwischen Forschungsprojekten, Kommunikation von Forschungsergebnissen und Forschungsbedarf, Implementierung des EU Action Plan zu Nanotechnologie. Laufzeit: 2008 - 2012.


nach oben nach oben